Für wen wir arbeiten

Marken und ihre lokalen Vertriebspartner

Der wichtigste strategische Partner für Marken mit mehrstufigem Vertrieb ist der lokale Vertriebspartner. Nur mit ihm zusammen kann die Marke erfolgreich bestehen. Das richtige kooperative Miteinander ist gerade in Zeiten von Internetshops und großen Handelsfilialisten für Marken existenziell wichtig. Über lokale Vertriebspartner lassen sich einträgliche Margen verwirklichen, was in der Zusammenarbeit mit den meisten Filialisten zunehmend schwieriger wird. Die stetig steigende Macht dieser Filialisten führt einerseits zu Preisdumping, andererseits ersetzen die Filialisten die Markenprodukte immer öfter durch eigene Handelsmarken. Nur die echte und gelebte kooperative Zusammenarbeit mit den lokalen Vertriebspartnern sichert den Marken langfristig gute Geschäfte. Local Branding ist eines der wichtigsten Elemente innerhalb der kooperativen Partnerschaft.

Verbundgruppen und ihre Mitglieder

Verbundgruppen, die größtenteils als Einkaufskooperationen gestartet sind, entwickeln sich heute immer mehr zur Marketingzentrale für ihre Mitglieder. Der Weg, eine rein nationale Kooperationsmarke ohne die richtige Integration des lokalen Mitglieds aufzubauen, scheitert aus zwei Gründen: 

  • Zum einen bleibt damit fast ausschließlich der Preis als strategischer Faktor genau wie bei den Filialisten im Brennpunkt der Kommunikation. Und dieses Wettrennen kann niemals der kleine Händler vor Ort gewinnen.
  • Zum anderen liegt in einem solchen Fall die Akzeptanz der angebotenen Kommunikationsmittel meist bei unter 20% der Mitglieder.

Das Mitglied findet sich und seine lokale Marke / Geschichte nicht in den Werbemaßnahmen und ruft diese bei seiner Zentrale somit nicht ab. Eine Abkehr der Marketingverbünde von der reinen Preiskommunikation hin zu einer Nutzenargumentation, die auf die wirklichen Kompetenzen und Stärken des Händlers vor Ort eingeht, bietet eine echte Chance im Wettbewerb mit den Filialisten wie auch mit den Internetshops. Studien, wie „David und Goliath“ von Icon Added Value (Verlinkung), sowie die WDR-Montagssendung „der Markencheck“ sprechen für diese Argumentation. Local Branding bietet alle notwendigen Instrumente um die richtigen lokalen Stärken in den Vordergrund der kooperativen Kommunikation zu bringen. Local Branding macht aus Vertriebspartnern Local Heroes.

Innungen und andere Interessenverbände der lokalen Unternehmer

Vor allem bei den Innungen gibt es große Anstrengungen, ihre Mitglieder durch umfassende Hilfestellung in Marketing und Unternehmensentwicklung zu unterstützen.

Hierbei sind branchenübergreifend unter den drei zentralen Aspekten Markt, Ertrag und Team folgende Themen aktuell: 

  • Wie bekomme ich wieder die richtigen Lehrlinge?
  • Hilfe, meine Kinder wollen mein Unternehmen nicht weiter führen!
  • Wie kann ich einträgliche Preise am Markt durchsetzen?
  • Hilfe, der Kunde bringt seine Teile mit und will sie nur eingebaut haben.Die Hälfte meiner Wertschöpfung fällt weg!


Die gemeinsamen Kommunikationsmittel der Innungen und Verbände haben meist einen Makel: Sie sind neutral und übergreifend für eine gesamte Branche angelegt und erzeugen damit im Bewusstsein der Endkonsumenten nur wenig emotionale Verbindung zum lokalen Unternehmer. Local Branding hat hier klare Antworten in Bezug auf die Werbemittel, wie auch auf Aktivierung und Entwicklung der Innungsmitglieder zum Einsatz dieser Kommunikationsmittel.

Successtories – Lokales Markencoaching

"Man merkt, was die eigene Arbeit eigentlich wert ist."